1. Amateurliga Württemberg 1977/78

1. SSV Ulm 46 (M) 30 60:21 47:13 2. SV Göppingen 30 49:28 41:19 3. FC Eislingen 30 78:43 39:21 4. Sportbund Heidenheim 30 69:49 37:23 5. SpVgg Ludwigsburg 30 50:36 37:23 6. VfB Stuttgart A 30 53:39 36:24 7. VfR Heilbronn 30 59:50 34:26 8. Union Böckingen 30 43:42 32:28 9. TSG Giengen 30 30:38 28:32 10. VfL Schorndorf 30 39:51 27:33 11. FV Zuffenhausen 30 52:52 26:34 12. SpVgg Renningen 30 44:59 23:37 13. TG Heilbronn (N) 30 43:59 20:40 14. SC Geislingen (N) 30 39:56 20:40 15. Germania Bietigheim 30 41:78 17:43 16. SpVgg Aidlingen (N) 30 38:86 16:44 Die Amateurligen Nordürttemberg und Schwarzwald-Bodensee werden zur Verbandsliga Württemberg zusammengefasst. SSV Ulm 46, SV Göppingen, FC Eislingen, Sportbund Heidenheim und SpVgg Ludwigsburg steigen in die neue Amateur-Oberliga Baden-Württemberg auf. Aufsteiger in neue Verbandsliga: Stuttgarter Kickers Amateure, Sportfreunde Schwäbisch Hall Erläuterungen: Ab 1978 wurde eine Amateuroberliga Baden-Württemberg eingeführt. Qualifiziert sind die ersten fünf der Amateurliga Die Absteiger steigen direkt in die neuen Landesligen ab. Die 1.Amateurliga wurde als Verbandsliga Württemberg fortgeführt